Mein 17.!!!!

Hey, endlich komme ich mal dazu zu schreiben wie ich meinen 17. so weit weg von euch verbracht habe.....Also, um ehrlich zu sein, gefeiert haben wir an schon am Samstag davor. Ganz einfach aus dem Grund, dass wir unter der Woche irgendwie nie Zeit haben....Stephan hatte am 29. Geburtstag also haben wir unsere Geburstage gleich zusammen gefeiert. Silvia hat schon Freitag Abend angefangen zu kochen und es gab dann am Samstag dann auch riesiges Mexikanisches Buffet. Ich liebe das Mexikanische Essen wirklich, ich bin ausserdem wahnsinning froh das meine Familie nicht dieses Burgermist frisst...Natuerlich waren die Jungs da, Ashley, meine Tante, meine Cousinen+ Kleinkind, Freunde von Silvia und ein paar Freunde von Stephan sind auch gekommen. Es war wirklich schoen und hey, ich habe sogar Gschenke bekommen womit ich gar nicht gerechnet haette. Natuerlich nur Kleinigkeiten, aber man hat genau gemerkt, dass sie sich Gedanken gemacht haben. Ich habe zum Beispiel den Sex in the City Film bekommen und einen Starbucksgutschein, was eindeutig zeigt, dass sie mich schon etwas besser kennen... Das schoenste Geschenk war uebrigens eine Karte von Ashley, b.z.w. was darin geschrieben standdas ist nur die kurzform) "Liebe Lina, ich will, dass du weisst, du bist schon ein Mitglied der Familie und bei dem Gedanken, dass du uns irgendwann verlaesst werde ich jetzt schon ungluecklich. Ich liebe dich wie eine kleine Schwester! Du bist schoen, talentiert und ich bewundere dich fuer das, was du hier machst. Ich weiss, dass du alles was du willst erreichen kannst."Das fand ich so unglaublich schoen, dass ich erst mal ein paar mal schlucken musste um was sagen zu koennen...

An meinem eigetlichem Geburtstag am Dienstag war eigentlich nichts mehr geplant und ich hatte auch mit nichts mehr gerechnet. Als ich dann aber meinen Lunch in der Schule hatte stand Kuchen auf meinem Platz. Meine Leute haben Kuchen, peinliche Huete und ein Kroenche fuer mich gebracht. Ich war so geruehrt ehrlich mal.Der etwas peinliche Part war, dass sie dafuer gesorgt haben, dass die ganze Cafeteria fuer mich Happy bIrthday singt, aber irendwie war es trotzdem schoen... Ich haette nie gedacht, dass die Leute mich wirklich moegen. Ahem nun ja, jetzt weiss ich es: Ich habe Freunde in der Schule und war wie immer nur zu ungeduldig mit allem.

So, dass war der Schoene Part meines Geburtstags. Jetzt kommt der weniger Schoene. Als ich dann nach Hause gekommen bin wusste ich das meine Karten und Geschenke aus Deutschland auf mich warten. Ich packe also mein Packet aus und was wartet auf mich: Eine Cd mit einem haesslichem Foto von mir und Ralli. Nichtsahnend werfe ich also die Cd in meinen Lappi und merke, dass es ein Film ist. Es stellte sich also herraus, dass meine Familie mir ein Geburstagsessen gekocht und meinen Geburtstag auch ohne mich gefeierthat. Sie haben alles aufgenommen und an mich geschickt. Mit Singen und allem Drum und dann... Es war grossartig aber auch traurig... Das heisst ich habe gelacht und geheult gleichzeitig.(Kam mir dabei uebrigens leicht durchgeknallt vor)Zum Glueck kam meine Mom und mein Dad kurz darauf und ich habe ihnen das Video noch mal vorgespielt und uebersetzt. Dann habe ich gesehen, dass meine Dad auch heimlich geweint hat, als er das gesehen hat und ich wusste mal wieder ganz genau: Ich haette ich keine bessere ,mittfuehlendere Familie kommen koennen!!!Ich meine, mein 1. Mal Heimweh hier und dann weinen sie mit mir, was kann man sich mehr wuenschen?

6.10.08 04:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung